nix Süßes...

Couscous-Avocado-Salat Tricolore 





Couscous-Avocado-Salat Tricolore
Zutaten für: 4 Personen                                                                           Zeitaufwand: 15 min

Das braucht man:

200 g Couscous
300 ml helle Gemüsebrühe
250 g Kirschtomaten
2 Avocados 
150 g Mozzarella
Rucola ( wer es nicht mag, Feldsalat passt auch dazu)

Für das Dressing:
2 EL grünes Pesto
1 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl extra vergine
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Couscous in Gemüsebrühe (mit kochendem Wasser) in einer Schüssel verrühren und mit einem abgedeckten Teller ca. 10 min quellen lassen

2. Für das Dressing die Zutaten vermischen, über den Couscous geben und vermengen

3. Tomaten, Avocado ( entkernt und gewürfelt) und Mozarella hinzufügen und den Salat vorsichtig unterheben. 

                 __________________________

gefüllte Conchiglionie
  
Hmmmm Nudeln... 
 
Jetzt fehlt nur noch der Käse...

gefüllte Conchiglionie

Zutaten für: ca. 4 Personen (bei riesigem Hunger 2)                             Zeitaufwand: 20 min

Das braucht man:

20 Nudeln (Muschelnudeln, wahlweise auch Cannellonie) 
250 g Hackfleisch (kann man weglassen und es vegetarisch gestalten, dann aber 2 Zucchinis verwenden)
1 Zucchini
1 Zwiebel
Butter
Salz und Pfeffer
200g Frischkäse mit Kräutern
400 g gekackte Tomaten 
200 ml Gemüsebrühe
geriebener Käse

Zubereitung:

 1. Nudeln im Wasser bissfest garen, danach ins kalte Wasser geben damit sie nicht aneinander haften.

2.  Hackfleisch in der Butter anbraten, Zucchini in kleine Würfel schneiden und mit der zerkleinerten Zwiebel dazu geben. Alles braten und würzen. Die Masse muss ein wenig abkühlen, bevor die Frischkäse untergehoben werden kann.

3.  Die Tomaten werden mit der Brühe vermischt und nach Bedarf gewürzt. Meistens ist die Soße ein wenig dünn, werd dies nicht mag, sollte sie noch etwas andicken. 
Danach wird diese in eine Auflaufform geschüttet.

4. Die Nudeln mit der Masse befüllen, auf die Soße setzen und wahlweise mit Käse bestreuen.

5. Ab in den Ofen bei ca. 180 Grad 20 Minuten den Käse goldgelb werden lassen.  

_______________________________

Burrito

Die Zubereitung konnte ich noch bildlich festhalten. Leider ist es mir danach nicht gelungen, die frisch aus dem Ofen geholten Burritos zu fotografieren. 
Wichtiger erschien mir die Erhaltung meiner Gliedmaßen! Hahaha ja, Clivi du wolltest nicht warten.

 Die Füllung mit Hähnchen, Mais, Tomaten und Paprika

 Roter Reis
 Kurz bevor der Burrito mit Käse bestreut wird und  "gewrapt" wird.
Ich serviere den Burrito mit Crème fraiche, Guacamole, Bohnenpüree und Salat.

Kommentare:

  1. Muss dringend probieren. <3

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja ich geb´s zu, wegen mir gibt´s kein Bild von den fertigen Burritos! Die haben aber auch lecker gerochen, da is nischt mit warten und Foto machen ;) für alle die gern Burritos essen, diese hier müsst ihr unbedingt probieren - extrem lecker!! und das Bohnenpüree war der Hammer, passt sehr gut dazu!

    AntwortenLöschen
  3. wir durften sie noch nicht testen !!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. bitte das nächste Mal in einer vegetarischen Version ... die Vegetarier lieben doch Burritos .... und wenn wir uns demnächst sehen, dann wird sich mein Kugelbauch inklusive Mitbewohner darüber freuen.

    AntwortenLöschen